Aus dem Winterschlaf erwacht …

… ist diese Bärendame auf Wohnbereich 3. Sie hat ihre kuschelige Bettenhöhle verlassen und blickt mit neugierigen Augen auf den Frühling. Mag sein, dass ihr Fell „abgeliebt“ ist. Schon möglich, dass der Hut eigentlich zu groß ist. Doch wie ältere Menschen tragen auch betagte Kuscheltiere einen großen Schatz in sich. Denn sie sind reich – an Erfahrungen, Geschichten, an Weisheit und Wissen. Ihre Schönheit braucht kein Bling-Bling. Sie ans Herz zu drücken heißt, das gelebte Leben mit allen Facetten zu akzeptieren – und gelassen in die Zukunft zu schauen. So wie diese behütete Bärendame. Wann wohl der erste Verehrer kommt und ihr ein Blümchen in die Vase stellt?