Lebkuchenhaus

Schneemann möchte man sein – und dann bewundernd und verschmitzt zum leckeren Häuschen aufschauen. Vielleicht fällt ja ein süßer Ziegel oder ein Zimtstern herunter? Bei diesem von Pflegedienstleiter Rolf Schulz während der Freizeit in ehrenamtlicher Arbeit errichteten Lebkuchenhäuschen fällt es schwer, bis zum Abbruch zu warten. Solange steht es unter striktem Denkmalschutz! Erst nach Weihnachten dürfen die Ziegel prasseln, der zuckersüße Schnee rieseln und die Bäuche ringsum runder werden. Zudem hoffen wir, dass Rolf Schulz uns beruflich immer treu bleiben wird und er nicht spontan von der Architektenkammer abgeworben wird …