Punk von der schrägsten Sorte …

… war weniger gefragt an diesem sonnigen Vorfrühlingstag. So blieben die „Sex-Pistols“ und ähnliche Bürgerschrecks in der Mottenkiste, als Musikantin Carola Schark mit Keyboard und Verstärker den Innenhof eroberte. Stattdessen grüßte Howard Carpendale „Hello again“, bevor mit „In der Straße wohnst Du“ die wohl schönste Meldeauskunft erteilt wurde. Bewohnerinnen und Bewohner wiegten sich auf den Balkonen der Wohnbereiche zu „Moon River“, klatschten den Rhythmus von „Guantanamera“ und verlangten „Spiel mir eine alte Melodie“, denn wir haben „Sehnsucht“ nach den „Capri-Fischern“.