Weihnachtslieder

Die Weihnachtszeit bringt jedes Jahr alte Bekannte wieder: Einen rätselhaften Arzt, Jesus‘ verschwiegener Bruder, die soeben eintreffende Julia und sogar lächelnde Nadeln. Man muss nur die richtigen Lieder singen, dann erscheinen vor dem geistigen Auge die Helden unserer Kinderzeit. Von „Doktor Zion“ (Tochter Zion) bis zu „Hallo, Julia!“ (Halleluja). Trotz der geltenden Beschränkungen ist zumindest aber einer so richtig fröhlich, nämlich der Tannenbaum, von dem es im gleichnamigen Lied heißt „wie grinsen deine Blätter“ (wie grün sind…). Noch heiterer ist natürlich der zweite Knabe aus dem Lied „Stille Nacht“. Das hört sich an wie: „Gottes Sohn Owi lacht…“ (Gottes Sohn, o wie lacht…). Das schöne Gesteck ist übrigens auf dem Wohnbereich 3 zu entdecken.